Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kirchenkino

 

Freitag, 14.01., 19.30 Uhr, KIRCHENKINO im Gemeindehaus, Kirchstr. 5
„El olivo – der Olivenbaum“ (Spanien, 94 min.):

Als Kind verbrachte Alma viel Zeit mit ihrem Großvater, mit dem sie oft den uralten Olivenbaum in der Nähe des Familienanwesens besuchte. Mittlerweile wurde der alte Baum jedoch verkauft, entwurzelt und nach Deutschland verschifft, wo er als Symbol für Nachhaltigkeit im Foyer eines Düsseldorfer Energiekonzerns steht. Seither hat Almas Opa kein Wort mehr gesprochen. Um ihren Großvater wieder glücklich zu machen, heckt Alma einen Plan aus, das Familiengewächs wiederzubeschaffen.

 


 

Freitag, 28.01., 19.30 Uhr, KIRCHENKINO „Die Kunst der Nächstenliebe“ (Frankreich 2018, Drama/Komödie, 104 Min.)
Isabelle ist ein durch und durch selbstloser Mensch. Sie hilft anderen Menschen, vor allem Flüchtlingen und sozial Entrechteten, wo sie kann – ungeachtet aller familiärer und beruflicher Konflikte. Als sie auf die Idee kommt, ihre Schüler im Sozialzentrum auf Kosten des Staats zu einer Fahrschule zu schicken, droht ihr Engagement aus dem Ruder zu laufen. Eine Tragikomödie mit burlesken, melodramatischen und sarkastischen Momenten.

 


 

Freitag, 11.02., 19.30 Uhr, KIRCHENKINO: „Franziskus - Mann seines Wortes” (Dokumentarfilm, Deutschland 2018, R: Wim Wenders; 96 Min)
Dieser Film begleitet Papst Franziskus auf seinen Reisen rund um die Welt, unter anderem auch bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem. Gleichzeitig beantwortet das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu global relevanten Themen. Dabei geht es beispielsweise um soziale Ungerechtigkeit, Umweltprobleme, Immigration, Wirtschaft und Glauben. Unablässig appelliert er an das Gemeinschaftsgefühl, das notwendig ist, um diese Probleme zu lösen. „Ein wunderbar inspirierendes und filmisch beeindruckendes Porträt eines charismatischen Glaubensmannes, der mit seinen Worten Menschen erreicht und berührt. Einerlei, ob sie selbst glauben oder nicht.“ (Deutsche Film- und Medienbewertung)
Es gelten die aktuellen Coronaregeln! Eintritt frei – Kollekte erbeten
 


 

Freitag, 25.2., 19.30 Uhr, KIRCHENKINO „Alles außer gewöhnlich” (Frankreich 2019, 110 Min., Komödie)
Bruno und Malik arbeiten schon seit 20 Jahren als Erzieher und Lehrer mit autistischen Jugendlichen aus Brennpunkten der Stadt. Daher ist ihr Alltag nicht gerade gewöhnlich. Die Teenager handeln oft außerhalb der gesellschaftlichen Normen und erhalten daher das Label ‚besonders komplex‘. Doch für Bruno und Malik sind sie Persönlichkeiten mit großem Potenzial, für die sie keine Mühe scheuen, alles zu geben und für sie einzusetzen.
„Ein sorgfältig recherchierter Film, der einen liebe- und respektvollen Blick auf alle Protagonisten wirft und dem es mit großer Wärme und Leichtigkeit gelingt, ein komplexes und gesellschaftlich hochrelevantes Thema zu erzählen. Dabei kommen Humor und das Lebens­bejahende nicht zu kurz, doch nie wird eine der Figuren vorgeführt oder ins Lächerliche gezogen.“ (Presse)
Es gelten die aktuellen Coronaregeln! Eintritt frei – Kollekte erbeten